"Erfrischend anders"

Hier wäre ein Foto sichtbar vom Standort von Potenzial-Prisma: Schierholzstraße 9, Hannover
Der Standort von Potenzial-Prisma: Schierholzstraße 9, Hannover

Diese Seite schreibe ich im Unterschied zu den anderen aus der „Ich-Perspektive“. Auch wenn Potenzial-Prisma in ein größeres Netzwerk eingebettet ist, das eine „Wir-Dynamik“ schafft, so ist der Potenzial-Prisma-Stil doch wesentlich durch das Herzblut von mir, Birgit Kohlrausch, geprägt.

 

2011 habe ich Potenzial-Prisma gegründet und mir damit einen bereits in den 90er Jahren aufkeimenden Traum erfüllt. Damals war ich in einer englischen Unternehmensberatung als Personalberaterin tätig und genoss es, für Auftraggeber unterschiedlicher Branchen, Nationalitäten und Unternehmenskulturen zu arbeiten. Die Vielfalt und Vielschichtigkeit faszinierten mich, und so beschloss ich, mich eines Tages selbstständig zu machen und mir meine eigene berufliche Buntheit zu gestalten. Zuvor wollte ich aber Felderfahrung sammeln, um später einmal glaubwürdig und bodenständig aus der Praxis für die Praxis arbeiten zu können.

 

Als ich nach rund 20 Jahren Praxiserfahrung im Juni 2011 den Schritt in die Selbstständigkeit unternahm, versprach ich mir eines: Es sollte mir Freude bereiten. Meinem Grundsatz bin ich treu geblieben, und das werden Sie in der Zusammenarbeit und der Ausgestaltung des Potenzial-Prisma-Campus vermutlich spüren. Hier ein paar Beispiele:


Breite Themenpalette

Bereits in meiner Jugend ergab es sich, dass ich junge und alte Menschen verschiedener Nationalitäten in unterschiedlichen Unterstützungsformen begleitete. Das Interesse an Menschen und Motivationen hat mich seitdem nicht losgelassen. Und so habe ich aus Neugierde und Wissensdurst zahlreiche Weiterbildungen absolviert, von denen ich heute sehr profitiere. Hier ein Zitat aus einer Seminarbeurteilung, die die daraus entstandene Flexibilität beschreibt: „Wichtig war mir das spontane theoretische Fachwissen zu passenden Zeitpunkten/ Aktionen, damit man direkt in der jeweiligen Situation dazu lernt und daraus was mitnehmen kann. Die vielen praktischen Übungen durch aktive Involvierung der Teilnehmer bei individuell gewünschten Aktivitäten führten gleichzeitig zu persönlicher Herausforderung und Lernen.“


Eine Frage, die Ihr Geld spart!

Das A und O Ihres Return on Investments für unsere Zusammenarbeit ist unter anderem ein exzellentes Erwartungs-Management. Wobei genau können wir/ kann ich Sie unterstützen? Bitte erlauben Sie daher die Frage: Beschreibt Ihr ausgewähltes Thema ein Symptom oder die Ursache der veränderungswürdigen Situation?

 

Ein Beispiel aus dem Coaching: Hinter dem scheinbaren Entwicklungsbedarf "Empathie" kann das Thema "Umgang mit Zeitdruck" liegen oder ein abweichendes Werteverständnis oder persönliche Unsicherheit oder Hochsensibilität oder...

Bei Organisationsentwicklungs-Maßnahmen lohnt es sich, einen systemischen Blick auf die Dynamiken zu werfen, um zu erkennen, welche Kräfte unter der Oberfläche wirken. Das können schwelende Konflikte sein, informelle Allianzen, widersprüchliche Führungsansätze, ...


Qualitätsanspruch

Ich hatte das Glück, zu Beginn meines beruflichen Werdegangs exzellente Mentoren zu haben. Wie gut diese waren, wurde mir erst später bewusst, als ich lernte, dass sich mein Qualitätsanspruch nicht selten von dem anderer Menschen unterscheidet.

 

In einer schnelllebigen Welt ist Gründlichkeit nicht immer Prio 1. Geht es um Menschen, stehen Respekt vor dem Individuum, Wertschätzung und ein achtsames Miteinander bei mir jedoch nach wie vor ganz oben. Es macht mir Spaß, substanziell und nachhaltig zu arbeiten: Die BWL’lerin in mir erfreut sich an einem kurz- wie langfristigen ROI (Return on Investment), die Menschenfreundin in mir an Resilienz-Zuwachs.

 

Qualität und die menschliche Integrität der Dozenten waren und sind mir auch bei der Auswahl meiner eigenen Weiterbildungsmaßnahmen sehr wichtig.


Flexibilität für Unkonventionelles

„Sie sind so angenehm unindoktriniert“ war eines der schönsten Feedbacks, das ich erhalten habe. Mal abgesehen davon, dass ich die Wortkreation mag, bringt diese Rückmeldung meine Haltung gut auf den Punkt: Es geht mir nicht um richtig oder falsch. Es geht mir darum, dass Sie innerhalb Ihrer gesetzten Ziele den Weg finden, den SIE gern und zielführend beschreiten. Dieser Weg kann für Mäxchen ganz anders aussehen als für Max. Und beide Versionen haben ihre Berechtigung!


Vertrauensvolles Miteinander

Wir lernen am besten, wenn wir emotional aufgeschlossen sind. Uns emotional öffnen können wir jedoch nur, wenn wir Vertrauen haben und uns geborgen fühlen. Für die Zusammenarbeit ist es daher wichtig, dass die Chemie zwischen uns stimmt. In meiner Rolle als Coach, Moderatorin, Trainerin, Mediatorin und Beraterin werde ich Sie aus Ihrer Komfortzone locken und mit großer Wahrscheinlichkeit auch unbequeme Fragen stellen. Dann brauchen wir eine Beziehungsebene, die dies erlaubt.


Der Potenzial-Prisma-Campus - professionell verspielt

Teils gezielt gestaltet, teils zufällig entwickelt, weist der Potenzial-Prisma-Campus ein paar Ungewöhnlichkeiten auf, die mein Methodenrepertoire professionell verspielt erweitern:

Tiergestützte Interventionen

Sand-Arena

Sternen-Giebel


Hie sähe man ein Foto zum Thema Grenzen Setzen
Überzeugendes Grenzen Setzen - "Nein !" zu sagen fällt vielen Managern/Innen schwer
Hier sähe man ein Foto der Sand-Arena.
Die rustikale Sand-Arena ist aus einem überdachten Swimming-Pool entstanden.
Hier sähe man ein Foto des Sternen-Giebel-Schildes.
Der Blick in die Weite lässt Gedanken fließen. Der Sternen-Giebel lädt zur Sinnlichkeit ein.

Die Möglichkeit für tiergestützte Interventionen haben Sie bereits auf den anderen Seiten kennen gelernt. Viele Studien belegen die Wirkung von Tieren auf die Zufriedenheit und Gesundheit von Menschen. Unsere Hündin Franka in eine Weiterentwicklungsmaßnahme einzubeziehen, wird von vielen Coachees (Nachwuchskräfte bis Top-Manager) geschätzt.

Die Sand-Arena ist ideal geeignet, um geschützt und gut geerdet raumgreifend Kommunikation und Präsenz zu üben - in Wort, Sprechweise, Mimik, Gestik und Bewegung. Mancher Manager stand hier mit hochgekrempelten Hosen im Sand und hat seine antrainierte Maske der Funktionalität abgestreift und seinen Gefühlen (wieder) Raum geschenkt.

Der Sternen-Giebel ist die möblierte Dreizimmer-Dachgeschosswohnung auf dem Potenzial-Prisma-Campus. Sie dient drei Zwecken und wird je nach Nachfrage genutzt als: 

  • Interims-Wohnung für Manager.
  • Gruppenräume für Coachinare.
  • Coachee-Unterkunft für Auszeiten.